Tatverdächtiger zu versuchtem Mord von 1984 festgenommen – Auslieferung erfolgt

18. August 2018 @

Die Polizei in Tirana (Albanien) hat Ende 2017 einen inzwischen 60-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, im Sommer 1984 bei einem Einbruch in der Innenstadt von Hannover einen Polizisten angeschossen und schwer verletzt zu haben. Nun haben die albanischen Behörden einer Auslieferung nach Deutschland zugestimmt.

SN-Polizei Region

Mord verjährt nicht: Nach 34 Jahren wieder in Deutschland – Foto: Red

Wie bereits im September 2016 berichtet, hatten akribische Ermittlungen der Zielfahndung der Polizei Hannover sowie des Dezernats für internationale polizeiliche Zusammenarbeit des Landeskriminalamtes Niedersachsen den Verdacht gegen den mittlerweile 60-Jährigen erhärtet, dass er zusammen mit einem bereits verurteilten Komplizen am 08.06.1984 in ein Surfgeschäft an der Brühlstraße eingebrochen war. Ein damals über den Räumen wohnender 25-jähriger Kriminalbeamter war auf den Einbruch aufmerksam geworden und verfolgte die Täter. Dabei gab der nun am 24.11.2017 zum zweiten Mal in Albanien festgenommene 60-Jährige, der nach einer ersten Ingewahrsamnahme im September 2016 und einer angestrebten Auslieferung zwischenzeitlich wieder entlassen worden war, offenbar mehrere Schüsse auf den Beamten ab und verletzte ihn schwer.

Die albanischen Behörden stimmten im August dem Auslieferungsantrag der Staatsanwaltschaft Hannover zu, sodass der Tatverdächtige am Donnerstag, 16.08.2018, nach Deutschland ausgeflogen werden konnte. Nun muss sich der Mann wegen versuchten Mordes verantworten.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.