Taschendiebstahl in Hämelerwald mit neuer Masche

14. Dezember 2015 @

Zu einem Taschendiebstahl mit einer neuen Masche ist es am Donnerstag gegen 18.30 Uhr in der Sternstraße in Hämelerwald gekommen. Hier verwickelten vier bislang unbekannte Täter eine 55-Jährige in Begleitung ihres Enkels in ein belangloses Gespräch. Zugleich redeten sie scheinbar im Spaß auf den Enkel ein, der zu weinen begann.

SN-Polizei Region

Mit vier Personen das Opfer bedrängt und verwirrt – Foto: Red

Auf Grund der so erzeugten hektischen Situation bemerkte die Frau erst später, dass die sie immer dichter bedrängenden Männer aus der Handtasche das Portemonnaie mit 100 Euro stahlen. Die Frau beschreibt die Männer wie folgt:
Person 1 ist zirka 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, trug eine schwarze Wollmütze und einen grauen Mantel. Er war auffallend ordentlich. Person 2 ist über 30 Jahre alt, kleiner als 1,80 Meter, hat dunkle Haare, eine Brille, Aknenarben im Gesicht und trug eine dunkle Jacke. Person 3 ist laut dem Opfer mit zirka 20 Jahren der Jüngste, war von den dreien der kleinste mit weniger als 1,80 Meter, trug eine dunkle Jacke und eine Mütze. Person 4 war dagegen mit über 60 Jahren der älteste Mann. Er hat eine Glatze und eine Brille und trug ebenfalls eine dunkle Jacke.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sich bei ihr unter der Telefonnummer 05132/82 79 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.