Spontane Demo am Flughafen mit Schlägerei und vier Verletzten

22. Januar 2018 @

Zu einer Auseinandersetzung zwischen Demonstranten und Fluggästen ist es heute Nachmittag gegen 16.10 Uhr auf der Abflugebene des Flughafens Langenhagen gekommen.

Die Polizei musste die Parteien trennen – Foto: JPH/Archiv

Nach ersten Informationen der Polizei hatte offenbar eine pro-kurdische Gruppe spontan eine Kundgebung gegen eine türkische Airline auf der Abflugebene gehalten. Im Rahmen der nicht angezeigten Demonstration gerieten die Teilnehmer mit türkischen Fluggästen in Streit und es kam zu einer Auseinandersetzung der beiden Gruppierungen. Dabei soll es um die „Operation Olivenzwieg“ der türkischen Streitkräfte in Syrien gegangen sein.

Die zwischenzeitlich alarmierten Polizeieinsatzkräfte mussten die etwa 20 Kontrahenten teilweise mit Pfefferspray trennen. Nach ersten Erkenntnissen erlitten zwei Personen leichte Verletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu vier Körperverletzungsdelikten und zwei Sachbeschädigungen aufgenommen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.