Silvesterknaller entzünden Flächenbrand in Sehnde

20. Juni 2017 @

Zu einem Flächenbrand am Mittellandkanal an der Nordstraße ist gestern um 17.50 Uhr die Sehnder Ortfeuerwehr alarmiert worden. Hier hatten offensichtlich gezündete Silvesterknaller, mit denen sechs Kinder geworfen haben sollen, neben dem Schall- auch einen Brandeffekt erzeugt.

Das Dreieck brannte, im Vordergrund liegen die Knallerpakete – Foto: JPH

„Wir haben uns am Kanal gesonnt“, sagt Micha Richter, der mit einer Gruppe dort unter der Kanalbrücke lag. „Dann hörten wir plötzlich Knallerei und sahen sechs Kinder oben an der Straße Knaller entzünden.“ Unerwartet jedoch geriet das „Spiel mit dem Feuer“ offensichtlich außer Kontrolle. Plötzlich fing das Gras an der Gabelung an zu brennen, erzählen die vier Badegäste. „Wir sind hochgelaufen und wollten die Flammen mit einem Handtuch ausschlagen“, so die vier. „Doch die gingen immer wieder an.“ Natürlich hatten sich die Verursacher längst abgesetzt und blieben verschwunden. Zwischenzeitlich zu den Löschversuchen rief ein andere Anwesender die Feuerwehr.

Micha Richter, Abigail Heap, Alenia Häger und Ruslan Mechonzew (v.li.) versuchten, mit dem Handtuch zu löschen – Foto: JPH

Die rückte dann umgehend mit dem Tanklösch- und dem Löschfahrzeug an und verhinderte die Brandausbreitung mit einem Sonderrohr sehr schnell.  So blieb das Feuer auf eine Fläche von rund vier Quadratmeter begrenzt, wohl nicht zuletzt auch wegen der umgehend eingeleiteten Brandbekämpfung durch die vier jungen Leute. Wegen der relativ trockenen Vegetation rundum hätte sich nämlich sehr schnell eine größere Fläche entzünden können.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz war die Sehnder Ortsfeuerwehr mit 17 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen.

Größere Karte anzeigen

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.