Sehnder verunglückt tödlich bei Probefahrt mit Pferdekutsche

31. Oktober 2016 @

Ein 49-jähriger Mann aus Sehnde wollte am Sonnabend gegen 10.45 Uhr in der Ortschaft Lerbach bei Osterode am Harz im Bereich An der Mühlenwiese ein neues Kutschpferd kaufen.  Da das Tier später auch bei Kutschfahrten eingesetzt werden sollte, wollte er es entsprechend testen, so die Polizei Northeim.

Die Pferdekutsche kippte um - Foto: JPH

Die Pferdekutsche kippte um – Foto: JPH

Deshalb startet er mit dem Neukauf und einem weiteren Zugpferd zu einer Probefahrt in einer Kutsche. Dabei verlor der Sehnder laut Polizei die Kontrolle über das neue und das weitere angespannte Pferd, kam mit dem Gespann von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Hierbei wurde er von der Kutsche geschleudert und unter dem Fahrzeug begraben. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Laut NDR sollen noch drei weitere Personen in der Kutsche gewesen sein, die rechtzeitig absteigen konnten. Über die Gründe des Umkippens machte die Polizei keine Angaben.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.