Sehnder Feuerwehr leistet Hilfe

2. November 2015 @

Die Ortsfeuerwehr Sehnde ist am Sonntag zu einem steckengebliebenen Fahrstuhl in die Nordstraße in Sehnde alarmiert worden. Dort waren sechs Personen in dem Lift eingeschlossen. Sie wurden durch die Feuerwehr befreit, niemand wurde verletzt.

Nach "Wartezeit" von der Feuerwehr aus dem Lift befreit - Foto: JPH

Nach „Wartezeit“ von der Feuerwehr aus dem Lift befreit – Foto: JPH

Der Fahrstuhl in dem Gebäude an der Nordstraße war mit sechs Personen auf dem Weg nach unten, als er kurz vor dem Haltepunkt anhielt. Er bewegte sich weder hoch noch herunter, stand aber 30 Zentimeter über der Position, die das Öffnen der Türen erlaubt. Dadurch konnten die Leute den Lift nicht verlassen.

Die eintreffende Feuerwehr öffnete die Tür mit einem Spezialschlüssel außerhalb der normalen Halteposition und befreite die Eingeschlossenen. Danach wurden diese dem mitalarmierten Rettungsdienst übergeben, der die Betroffenen untersuchte. Alle Fahrstuhlfahrer blieben unverletzt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.