Sehnde: Feuer im „Baros“ war gezielt gelegt

15. Oktober 2018 @

Bei dem Brand im Restaurant „Baros“ an der Iltener Straße in Sehnde in der Nacht zu Sonntag, 14.10.2018, hat die Polizei die Untersuchungen nun abgeschlossen (SN berichteten). Danach ermitteln die Beamten nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung.

Laut Polizei war das Feuer durch Brandstiftung entstanden – Foto: JPH

Die Beamten des Fachkommissariats für Brandermittlungen kommen nach ihren heutigen Untersuchungen zu dem Ergebnis, dass der Brand am Sonntag vorsätzlich gelegt wurde. Sie haben ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung eingeleitet und suchen weiterhin Zeugen. Bei dem Brand war niemand verletzt worden, den Schaden schätzen die Ermittler auf 50 000 Euro. Zeugenhinweise erbittet der Kriminaldauerdienst in Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.