Schwerverletzter bei Unfall im Wald bei Kolshorn

24. November 2018 @

Zu einem Unfall in den Wald bei Kolshorn sind die Ortsfeuerwehren Kolshorn und Lehrte am Freitag, 23.11.2018, um 10.54 gerufen worden. Dort sollte der ersten Meldung zur Folge eine Person unter einem Gummiwagen in der Nähe des Spielplatzes im Taubenholzweg eingeklemmt sein.

Der Notarzt und der Rettungsdienst waren notwendig – Foto: JPH

Die ersten Einsatzkräfte stellten beim Eintreffen jedoch fest, dass sich die Einsatzstelle auf einem Weg mitten im Kolshorner Wald befand, was dann die Anfahrt zur Einsatzstelle erheblich erschwerte. Dort waren Privatpersonen mit Holzfällarbeiten beschäftigt gewesen. Die Einsatzkräfte am Einsatzort stellten schnell fest, dass sich die verunglückte Person zwar unter einem Gummiwagen befand, diese jedoch dort nicht eingeklemmt war. Die noch auf der Anfahrt befindlichen Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Lehrte konnten daraufhin die Einsatzfahrt abbrechen. Der Verunglückte war beim Verladen von Holz von dem Gummianhänger gestürzt und hatte sich bei diesem Sturz schwere Verletzungen zugezogen. Er wurde durch den Rettungsdienst und einen Notarzt versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Kolshorn und Lehrte, die Polizei, der Rettungsdienst und ein Notarzt.

 

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.