Schwerpunkteinsatz der Polizei: Ablenkung im Straßenverkehr

1. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Beamte der Polizeiinspektion Süd sowie der Polizeikommissariate Südstadt, Misburg und Laatzen haben bei einer zweitägigen Verkehrskontrolle zahlreiche Verkehrsordnungswidrigkeiten festgestellt und geahndet.

Zahlreiche Kontrollen von Mittwoch bis Freitag - Foto: JPH

Zahlreiche Kontrollen von Mittwoch bis Freitag – Foto: JPH

Mit der Zielrichtung „Ablenkung im Straßenverkehr“ haben die Beamten von Mittwoch, 24. Februar, 8 Uhr bis Freitag, 26. Februar, 12.30 Uhr an der Hildesheimer Straße/Willmerstraße, Hildesheimer Straße/Peinerstraße, Marienstraße/Warmbüchenstraße, Buchholzer Straße/Schierholzstraße und Hildesheimer Straße/Eichstraße Kontrollen durchgeführt.

Die Bilanz der zwei Tage: Insgesamt leiteten die Beamten 122 Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten ein. Darunter sind allein 63 Verstöße, weil während der Fahrt mit einem Handy telefoniert wurde. Desweiteren ahndeten die Polizisten 56 Verstöße wegen Nichtanlegens des Sicherheitsgurtes. Darüber hinaus stellten sie in zwei Fällen fest, dass die Frist zur Hauptuntersuchung überschritten war und in einem Fall lag fehlerhaftes Verhalten beim Abbiegen vor.

Im Rahmen der Kontrollen suchten die eingesetzten Beamten das Gespräch mit den Verkehrsteilnehmern und führten ihnen insbesondere bei der Nutzung eines Mobiltelefons die damit verbundene Gefährlichkeit vor Augen. Das Gros der kontrollierten Verkehrsteilnehmer zeigte sich nach Polizeiangaben einsichtig.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.