Schützenfestbilanz 2018: Mehr Besucher weniger Straftaten – Trend bestätigt

11. Juli 2018 @

Die Polizeidirektion (PD) Hannover hat weniger Straftaten beim diesjährigen Schützenfest verzeichnet. Das Sicherheitskonzept von Landeshauptstadt Hannover und PD Hannover geht damit auf.

Bilanz des Sicherheitskonzeptes zum Schützenfest ist positiv – Foto: Red

Von Freitag, 29.Juni, bis Sonntag, 8. Juli, hatte die einsatzverantwortliche Polizeiinspektion West 67 (2017: 95) Straftaten registriert. Die fünf häufigsten Delikte beim Schützenfest Hannover waren 25 (2017: 31) Körperverletzungsdelikte, 18 (2017: 25) Diebstähle, neun (2017: sechs) Beleidigungen, drei (2017: zwei) Widerstände gegen Vollstreckungsbeamte sowie drei (2017: elf) Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

In diesem Jahr mussten die Einsatzkräfte 86 (2017: 78) Platzverweise aussprechen und 18 (2017: 21) Personen in Gewahrsam nehmen. Über die Nutzung der Videoaufzeichnungen im Rahmen der polizeilichen Arbeit am und auf dem Schützenplatz liegen keine Informationen vor.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.