Schornsteinbrand in Haimar geht glimpflich aus

13. November 2018 @

Zu einem Einsatz der Feuerwehr aus Haimar ist es am Sonnabend, 10.11.2018, am späten Nachmittag gekommen. Durch Rußablagerungen brannte dort plötzlich ein Schornstein. Verletzt wurde dabei niemand.

Wenn Ruß in Brand gerät, kann das böse ausgehen – Foto: JPH/Symbolfoto

Gegen 16.53 Uhr wurde die Feuerwehr Haimar zu einem Schornsteinbrand in die Straße „Schmiedeberg“ alarmiert. Ein Verkehrsteilnehmer hatte im vorbeifahren Flammen aus dem Schornstein schlagen sehen und den Notruf gewählt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde noch Funkenflug aus dem Schornstein festgestellt. Daraus war zu folgern, dass sich Rußablagerungen im inneren der Kamins entzündet hatten.

Nach Absprache mit dem Schornsteinfeger, der in solchen Fällen die Leitung hat, wurde die Heizungsanlage des Hauses außer Betrieb gesetzt. Die ebenfalls alarmierte Ortsfeuerwehr Mehrum brauchte die Einsatzstelle nicht mehr anzufahren, auch der Rettungsdienst wurde nicht benötigt. Eine Nachkontrolle des Schornsteins erfolgte Montag durch den Bezirksschornsteinfeger. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Haimar und Mehrum mit 18 Einsatzkräften und drei Einsatzfahrzeug sowie der Rettungsdienst.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.