Schlange verbarg sich im Gebüsch

2. November 2015 @

Eine etwas ungewöhnliche Fundsache hat ein Hund am Wochenende aufgestöbert. Glücklicherweise war es ausreichend kalt, so dass die „Beute“ nicht weg konnte.

Die Natter wohnt jetzt in der TiHo - Foto: Red

Die Natter wohnt jetzt in der TiHo – Foto: Red

Seine 31-jährige Besitzerin aus Arpke ging mit dem Hund am Sonnabend Nachmittag in Immensen spazieren. In der Nähe des Naturfreundehauses Grafhorner Wald spürte der Vierbeiner eine amerikanische Kornnatter im Gebüsch auf und riss diese vermutlich aus ihrer Winterruhe.

Vor derartigen Störungen dürfte das 1,20 Meter lange, nicht giftige Reptil vorerst sicher sein. Die Tierrettung der Freiwilligen Feuerwehr Röddensen brachte die Natter zur Tierärztlichen Hochschule nach Hannover.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.