Schlagring und Munition im Reisegepäck

7. Juni 2017 @

Bei der Luftsicherheitskontrolle eines Fluges nach Izmir/Türkei ist am Montag, 5. Juni, auf dem Flughafen Hannover im Reisegepäck  eines 34-jährigen  Fluggastes durch die Kontrolleure ein Schlagring erkannt worden. Da es sich bei diesem Schlagring um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz handelt, erfolgte die Beschlagnahme durch die Bundespolizei.

Munition und Schlagring gelten nicht als Andenken – Foto: JPH

Bereits am Freitag zuvor fanden die Polizisten im Handgepäck eines 58-jährigen südafrikanischen Fluggastes mit Flugziel Zürich in der Luftsicherheitskontrolle acht Kleinkaliberpatronen. Aufgrund fehlender waffenrechtlicher Genehmigungen erfolgte auch hier die Beschlagnahme. Gegen beide Fluggäste sind entsprechende Strafanzeigen erstellt worden. Anschließend konnten die Besitzer jeweils die Weiterreise antreten.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.