Salzsäure in Lehrte freigesetzt – Feuerwehr Höver im Einsatz

8. Oktober 2015 @

Zu einem Unfall mit Gefahrgut ist es am Mittwochmittag kurz vor 12 Uhr in Lehrte an der Industriestraße gekommen. In einem dortigen Industriebetrieb war an einer Dosiereinrichtung für Salzsäure ein Leck entstanden, wodurch nach Meldungen der Feuerwehr 33-prozentige Salzsäure freigesetzt wurde. Bei Eintreffen der Feuerwehr aus Lehrte war durch die Betriebsfeuerwehr das Gebäude bereits von Menschen geräumt worden. Die Halle konnte nur noch durch Feuerwehrleute in Spezialanzügen betreten werden, wie die Feuerwehr meldet.

Nur in solch schweren Schutzanzügen konnte die Halle betreten werden - Foto: JPH

Nur in solch schweren Schutzanzügen konnte die Halle betreten werden – Foto: JPH

Entsprechend ausgerüstete Feuerwehrleute gingen dann in dem Raum vor, entfernten Teile der defekten Schlauchleitung und reinigten die übrige Leitung. Um den Säuredunst aus dem Gebäude zu bekommen, wurde die Halle zudem mit einem Druckbelüfter gelüftet. Die Feuerwehr schloss nach eigenen Angaben eine Gefährdung der Umgebung aus.

Die Besatzung des Gerätewagens Messtechnik aus Höver nahm Messungen in der betroffenen Halle vor und überwachte den Einsatz bis zum Ende. Daran waren die Feuerwehren Lehrte mit dem ABC Zug Hannover Ost und 43 Einsatzkräften, das Sonderfahrzeug GW Mess aus Höver sowie der Rettungsdienst beteiligt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.