Sachbeschädigungen in Sehnde beschäftigen Polizei – weitere Zeugen gesucht

17. Januar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Eine Reihen von mutwilligen Sachbeschädigungen beschäftigte die Polizei am Freitagabend in Sehnde. Es begann in der Achardstraße in Sehnde, wo verschiedene Sachbeschädigungen an zunächst sechs, später neun Autos festgestellt wurden. Dazu kamen Sachbeschädigungen in der

Hier hat das Kantholz auf der B 65 gelegen - Foto: JPH/Archiv

Hier hat das Kantholz auf der B 65 gelegen – Foto: JPH/Archiv

In der Achardstraße hatten bislang unbekannte Täter durch Fußtritte jeweils die Außenspiegel an einem silbernen Skoda Oktavia, einem roten Kia, einem grünen Polo, einem schwarzmetallicfarbenen Range Rover und einem roten Audi A 6 sowie einem grauen Dacia mutwillig beschädigt. Zusätzlich wurden in der Bachstraße an einem weißen Mercedes Benz Vito, sowie an einem grünen Audi A 6 in der Peiner Straße gleichartige Beschädigungen festgestellt.

Aus dem Borsigring wurde dann am Sonnabendmorgen noch eine weitere Sachbeschädigung an einem silbernen VW Golf nachgemeldet. Bei ihm waren bislang unbekannte Täter über die Motorhaube und das Dach gelaufen. Zusammenfassend wurden bislang neun Personenwagen nicht unerheblich beschädigt. Die Höhe der Sachschäden konnte die Polizei bislang nicht endgültig schätzen.

Weiterhin wurde das Werbeschild des Baustoffhändlers an der Peiner Straße ebenfalls durch Tritte beschädigt. Anschließend stahlen die Täter vom Firmengelände dort ein etwa drei Meter langes Kantholz und legten es auf die Fahrbahn der B 65 vor dem Gelände. Ein Zeuge gab gegenüber der Polizei an, dass mindestens zwei Personenwagen über das Holz gefahren seien. Allerdings hätten die Fahrer nicht angehalten, so dass die Polizei betroffene Fahrer bittet, sich bei ihr zu melden.

Nach Polizeiangaben hatte sich dann ein Anwohner aus der Mozartstraße während der Aufnahme der Taten am Bauhof gemeldet und über eine Gruppe anscheinend alkoholisierter Jugendlicher berichtet, die er beobachtet habe, die seiner Ansicht nach randalierend durch die Straßen liefen.

Mehrere Sachbeschädigungen an einem Abend - Foto: JPH

Mehrere Sachbeschädigungen an einem Abend – Foto: JPH

Wenig später konnte die Polizei die beschriebene Gruppe aufspüren und überprüfen. Dabei stellten die Beamten nach eigenen Angaben fest, dass diese Gruppe aus vier Jugendlichen bestand: Eine 15-jährige Sehnder Schülerin in Begleitung von zwei amtsbekannten männlichen jugendlichen Sehndern im Alter von 17 und 18 Jahren sowie einem amtsbekannten Heranwachsenden aus Laatzen. Bei einem freiwillig vor Ort angebotenen Alkotest „pustete“ der heranwachsende Sehnder einen Wert von 2 Promille, die übrigen Mitglieder lagen laut Polizei zwischen 0,5 und 1 Promille.

Gegenüber der Polizei bestritten die Gruppenmitglieder jegliche Tatbeteiligung. Ein weiterer Hinweisgeber konnte sich jedoch im Nachhinein allerdings relativ genau an diese auffällige Personengruppe erinnern. Die nunmehr tatverdächtigen Personen wurden abschließend vor Ort nach Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen bis auf die Jugendliche wieder entlassen. Die 15-jährige Schülerin wurde auf der Polizeidienststelle in Lehrte den Eltern übergeben.

Die Polizei bittet darum, dass sich Verkehrsteilnehmer, die über das abgelegte Kantholz auf der B 65 vor dem Baumarkt gefahren sind, sich bei ihr unter der Telefonnummer 05132/8270 zu melden. Auch weitere Zeugen zu den Vorgängen am Freitag werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.