Rückkehr in die Bundesrepublik führte ins Gefängnis

10. August 2018 @

Einen 24-jährigen guinea-bissauischen Staatsangehörigen nahm die Bundespolizei auf dem Flughafen Hannover-Langenhagen am Mittwoch, 08.08.2018, bei seiner Wiedereinreise nach einem Auslandsbesuch fest.

Die Bundespolizei hatte alles im Computer – Foto: JPH

Gegen den Betroffenen bestand laut Polizei ein aktueller Haftbefehl wegen Besitz, Abgabe, Handels beziehungsweise Herstellung von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Verurteilt war der Mann demzufolge zu einer Freiheitsstrafe, entzog sich aber im weiteren Verlauf der Strafvollstreckung.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Flughafen erfolgte die Überstellung zur Justizvollzugsanstalt Hannover zur Verbüßung der zweijährigen Freiheitsstrafe, abzüglich einer viermonatigen Untersuchungshaft.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.