Richtig reagiert: Polizei nimmt Verdächtige fest

9. Februar 2018 @

Polizeibeamte haben am Mittwochmittag in Hüpede zwei mutmaßliche Trickbetrüger im Alter von 30 und 37 Jahren festgenommen. Die Männer hatten versucht, eine 57-Jährige um ihre Ersparnisse zu bringen.

Kein Geld, dafür eine Festnahme, war die Ausbeute – Foto: JPH

Die 57 Jahre alte Frau informierte gestern Morgen gegen 8.30 Uhr die Polizei, nachdem sie einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten erhalten hatte.    Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei erklärte der Anrufer, ihren Namen in den Unterlagen eines festgenommenen Mannes gefunden zu haben und man vermute nun, dass sie um ihr Geld gebracht werden solle. Im weiteren Gesprächsverlauf wurde die 57-Jährige zu Wertgegenständen ausgehorcht und schließlich aufgefordert, alles zur sicheren Verwahrung an die Polizei zu übergeben. Sie ging zum Schein auf diesen Vorschlag ein und gegen 12 Uhr erschien der 37-jährige Mann an der Straße Am Papenwinkel, um die Vermögenswerte abzuholen.

Wenig später wurde er nach kurzer Flucht zu Fuß von den echten Polizeibeamten an der Mittelstraße festgenommen. Seinen 30-jährigen Begleiter, der im Auto in der Nähe des Hauses gewartet hatte, nahmen die Ermittlern ebenfalls fest. Die beiden Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Sie müssen sich nun wegen des Verdachts des versuchten gewerbs- und bandenmäßigen Betruges verantworten.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.