Raubüberfall in Lehrte – Täter bleiben ohne Beute

21. Januar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Zu einem Raubüberfall ist es nach Polizeimitteilung am Sonntag ind er Zeit von 20 bis 21 Uhr in Lehrte am Verbindungsweg zwischen Eichenweg, Feldstraße und Asternstraße gekommen. Nach jetzigem Ermittlungsstand der Polizei wurde dabei eine 45jährige Lehrterin Opfer eines versuchten Raubes mit Körperverletzung.

Brutal auf die Frau eingeschlagen - Foto: JPH

Brutal auf die Frau eingeschlagen – Foto: JPH

Sie befand sich zu dieser Zeit auf dem Verbindungsweg Eichenweg, Feldstraße und Asternstraße und wollte über die Asternstraße zur Ahltener Straße gehen. In Höhe der Abzweigung des Weges zur Asternstraße stellten sich ihr plötzlich vier bis fünf männliche Personen in den Weg und forderten sie auf, ihre Taschen zu leeren. Als das Opfer nicht reagierte, schlägt ein Täter ihr mehrfach ins Gesicht. Dadurch fiel die Frau zu Boden und wurde dann von mindestens einem anderen Mann getreten.

Die Täter entfernten sich schließlich ohne Beute unerkannt vom Tatort. Die Lehrterin erlitt mehrere Prellungen am Körper und wurde ambulant im Lehrter Krankenhaus behandelt. Sie beschrieb die Täter wie folgt: Vier bis fünf Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren, die Deutsch mit hörbarem Akzent sprachen. Zeugen, die während dieser Zeit eine Gruppe männlicher Personen in dem näheren Umkreis beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Lehrte unter Telefonnummer 05132/827-0 in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.