Radler telefoniert beim Fahren – einmal pusten bitte

13. Januar 2018 @

Im Rahmen ihrer Streifenfahrt fiel den Beamten des Polizeikommissariats in Lehrte am Donnerstag gegen 10.50 Uhr in Lehrte ein 20-jähriger Lehrter Fahrradfahrer auf, der verbotswidrig während des Fahrens sein Mobiltelefon benutzte.

Nicht nur telefoniert, auch Alkohol im Blut – Foto: JPH

Im Rahmen der sich daraufhin anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten zudem nach eigene Angaben eine Atemalkoholkonzentration von 2,16 Promille fest. Dazu befragt gab der Fahrradfahrer an, am letzten Abend vier Flaschen Wodka getrunken zu haben. Bei dem nunmehr Beschuldigten wurde ein Blutprobe entnommen. Er muss sich jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr in einem Strafverfahren verantworten, so die Polizei, denn für Radler gilt eine Promillegrenze von 1.6 Promille.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.