Radfahrer schlägt Kind und verschwindet

7. Dezember 2015 @

Ein 33-jähriger Radfahrer ist am Sonnabend gegen 18.30 Uhr die Manskestraße in Lehrte auf dem Radweg entlang gefahren. Dabei stieß er mit einem dort stehenden dreijährigen Radfahrer zusammen. Unmittelbar nach diesem Zusammenstoß schlägt der 33-Jährige auf das Kind unvermittelt ein und flüchtet danach vom Unfallort, so die Polizei.

Auch Radfahrer haben eine Promillegrenze - Foto: JPH

Auch Radfahrer haben eine Promillegrenze – Foto: JPH

Im Rahmen einer Fahndung und nach den ersten Ermittlungen der Beamten fanden sie die Wohnanschrift des Mannes heraus und suchten ihn zuhause auf. Die Beamten nahmen ihn mit zur Wache und stellten dort nach ihren Angaben eine „alkoholische Beeinflussung“ von 2,1 Promille im Atem fest. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Zudem muss er sich wegen verschiedener weiterer vergehen im Zusammenhang mit dem Unfall verantworten. Das Kind wurde durch die Attacke glücklicherweise nur leicht verletzt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.