Polizei sucht Brandstifter von Asylantenunterkunft

2. Januar 2016 @

Zu einem Feuer ist es in der Nacht zu Donnerstag, 31. Dezember, im Außenbereich eines als Asylbewerberunterkunft genutzten Gebäudes an der Hildesheimer Straße in Gleidingen gekommen. Es ist niemand verletzt worden.

Wer hat im Umfeld eine Beobachtung gemacht? - Foto: PAH

Wer hat im Umfeld eine Beobachtung gemacht? – Foto: PAH

Eine Anwohnerin hatte laut Polizei gegen 3.50 Uhr im hinteren Bereich des Gebäudes Feuerschein bemerkt und einen Brand vermutet. Daraufhin verständigte die 37-Jährige die Feuerwehr und informierte einen Sicherheitsdienstmitarbeiter der Unterkunft, in der zurzeit zirka 60 Flüchtlinge untergebracht sind. Noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Gleidingen war es dem 46-jährigen Sicherheitsmann gelungen, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatten sich unbekannte Täter über die rückwärtige Seite Zutritt zum Grundstück verschafft und das Feuer im Zugangsbereich zum Keller gelegt. Die Kripo ermittelt nun wegen Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung und sucht Zeugen. Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.