Polizei stellt rund ein Kilo Marihuana sicher

14. Dezember 2016 @

Beamte des Kommissariats Lahe haben im Rahmen eines Einsatzes wegen „Diebstahls“ am Sonnabend in einem Mehrfamilienhaus am Laher Kirchweg drei Männer im Alter von 20, 21 und 23 Jahren kontrolliert und mehrere Tüten mit Marihuana in Gesamtgewicht von einem Kilogramm gefunden.

Ein Kilogramm sichergestellt – Foto: JPH

Gegen 16.20 Uhr war ein Streifenwagenteam auf dem Weg zu einem Einsatz am Laher Kirchweg unterwegs gewesen. Hier wurden die Beamten zunächst auf den 21-Jährigen aufmerksam, der sich im Bereich eines Hauseingangs herumdrückte und auffällig verhielt.

Auf dem Weg zur Anruferin der Polizei versuchte dann ein zweiter Verdächtiger, der 23-Jährige, die Polizisten daran zu hindern ins Haus zu gelangen. Nachdem die Bewohnerin geöffnet hatte, ergriff der junge Mann die Flucht. Kaum im Treppenhaus angelangt hörten die Beamten aus Richtung Dachboden Geräusche.    Darüber hinaus nahmen sie starken, für Marihuana typischen Geruch wahr. Als sie die oberste Etage erreicht hatten, kam ihnen aus Richtung Dachboden der 20-Jährige entgegen, der ihnen im Rahmen einer ersten Befragung ausweichend antwortete und daraufhin vorläufig festgenommen wurde.

Vor dem Eingang zum Dachboden entdeckten die Polizisten schließlich drei Tüten mit mehreren Päckchen mutmaßlichen Marihuanas. Die beiden 21- und 23-jährigen Tatverdächtigen konnten wenig später durch die zur Unterstützung alarmierten Kollegen im Rahmen der Fahndung gestellt werden.

Die im Anschluss daran stattfindenden Wohnungsdurchsuchungen, die mit der Staatsanwalt Hannover abgestimmt und richterlich angeordnet war, verliefen negativ. Schlussendlich wurden alle drei nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen das Trio wird nun wegen unerlaubten Handels in nicht geringen Mengen von Cannabis ermittelt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.