Polizei setzt Schwerpunktkontrollen auf A 2 fort – erneut hunderte Verstöße

1. August 2018 @

Beamte der Polizeidirektion Hannover haben am 21. und 27.07.2018 erneut Kontrollen auf der A 2 vorgenommen. Wieder haben hunderte Verkehrsteilnehmer gegen Tempolimits verstoßen.

Auf der A 2 wurde gemessen – Foto: Gem. Wennigsen

Die Spezialisierte Verfügungseinheit (SVE) des Zentralen Verkehrsdienstes hat ihre Kontrollaktion auf der A 2 im Bereich der Polizeidirektion Hannover fortgesetzt. Dabei haben die Einsatzkräfte am Sonnabend, 21.07.2018, und am Freitag, 27.07.2018, zwei mehrstündige Geschwindigkeitsmessungen in der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Lehrte-Ost und Lehrte abgehalten.

In insgesamt knapp siebeneinhalb Stunden stellten sie 703 Fahrzeuge fest, die gegen das mit 60 Kilometer pro Stunde vorgegebene Tempolimit verstoßen haben. 34 Fahrer waren mindestens 41 Kilometer pro Stunde zu schnell und müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen – zwei von ihnen fuhren dabei mit über 121 Kilometer pro Stunde sogar mehr als doppelt so schnell wie erlaubt – in die Messung und ihnen droht nun ein mindestens dreimonatiges Fahrverbot.

Die Polizei Hannover wird, zusätzlich zu den ohnehin täglich stattfinden Kontrollen, auch weiter gezielte Aktionen auf den Autobahnen durchführen, um damit die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. In dieser Woche werden die Einsatzkräfte dabei einen besonderen Schwerpunkt auf die angeordneten Überholverbote legen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.