Polizei fasst mutmaßlichen Trickbetrüger

5. Juni 2018 @

Beamte der Polizeistation Bemerode haben Montagvormittag kurz nach 10 Uhr einen 37-Jährigen im Stadtteil Kirchrode festgenommen. Er steht im Verdacht, sich mit derzeit weiteren unbekannten Tätern gegenüber einem Senior als Polizist ausgegeben zu haben, um so an Wertgegenstände des Mannes zu gelangen.

Das vermeintliche Betrugsopfer handelte überlegt – Foto: JPH

Laut Angaben des 75-Jährigen der Polizei gegenüber hatte ein unbekannter Mann seit Freitagvormittag mehrfach angerufen, sich als Polizeioberkommissar Erdingbach der Polizei Mitte ausgegeben und von der Festnahme eines Einbrechers berichtet. Da auf einer angeblich bei dem Festgenommenen aufgefundenen Liste auch der Name des Seniors stünde, wurde er aufgefordert, seine Wertgegenstände zu sichern.

Der Rentner fiel jedoch nicht auf den falschen Kommissar rein, sondern erstattete auf einer Wache eine Anzeige. Dadurch war es den Beamten möglich, den 37 Jahre alten Tatverdächtigen heute Vormittag nach einer fingierten Übergabe von Wertsachen an der Lange-Hop-Straße vorläufig festzunehmen. Er muss sich nun wegen versuchtem gewerbsmäßigem Bandenbetrugs verantworten und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.