Polizei beschlagnahmt drei Kilogramm Marihuana

18. Januar 2017 @

Beamte der Polizeiinspektion Süd haben am vergangenen Sonntag in einem Mehrfamilienhaus an der Fiedelerstraße in Döhren zirka drei Kilogramm Marihuana beschlagnahmt.

Nach Türöffnung Marihuana-Geruch festgestellt – Foto: JPH

Die Streifenbeamten waren gegen 13.45 Uhr in einer anderen Ermittlungssache zu dem Mehrfamilienhaus im hannoverschen Stadtteil Döhren gefahren. Um in das Treppenhaus zu gelangen, klingelten sie bei einem 51-jährigen Mieter des Hauses. Dieser ließ die Polizisten ins Haus und öffnete anschließend seine Wohnungstür, um sich nach dem Grund des Erscheinens zu erkundigen. Hierbei stellten die Beamten erheblichen Marihuanageruch fest, der offensichtlich aus den Räumen des 51-Jährigen kam.

Ein benachrichtigter Richter ordnete daraufhin die Durchsuchung der Wohnung an. Diese führte zum Auffinden von zirka drei Kilogramm Marihuana. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts des Drogenhandels in nicht geringer Menge ermittelt. Der mutmaßliche Täter wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, aufgrund fehlender Haftgründe, wieder entlassen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.