PKW brennt in seiner Garage – Übergreifen der Flammen verhindert

2. Juli 2018 @

Die Ortsfeuerwehr Rethmar ist am Sonntagmittag erneut zu einem Feuer in der Ortschaft gerufen worden. Dabei brannte ein Auto in einer Garage und die Flammen bedrohten das Wohnhaus.

Die Brandursache ist noch ungeklärt – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Gegen 12.50 Uhr meldeten mehrere Anrufer Rauch, der aus einer Garage im von-Uslar-Weg in Rethmar kam. Die umgehend alarmierte Ortsfeuerwehr Rethmar , die gerade noch die Aufräumarbeiten nach dem Großbrand am Sonnabend (SN berichteten)  abgeschlossen hatte, rückte sofort aus. Noch auf der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht, da von Anrufern gemeldet wurde, dass das Feuer bereits auf das Haus übergreifen würde.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte der Motorraum eines Fahrzeugs in der zum Haus gehörenden Garage. Mittels Schnellangriffseinrichtung erfolgte sofort die Brandbekämpfung. Nach einigen Minuten war dann das Feuer gelöscht. Für die Nachlöscharbeiten wurde der VW Golf aus der Garage geschoben und noch mit Schaum abgedeckt. Das ebenfalls in der Garage befindliche Holz wurde ausgebreitet und abgelöscht. Die ebenfalls sehr aufgeheizte Fassade des Hauses wurde mit Wasser herunter gekühlt.

Da ein Teil der Fenster im Haus zur Garage hin gekippt waren, wurde das Gebäude nach dem Eintreffen der Mieter ebenfalls noch kontrolliert, um sicher zu gehen, das keine Funken ins Innere gelangt waren und dort etwas entzündet hatten. Abschließend wurde der gesamte Bereich noch einmal mit der Wärmebildkamera kontrolliert, ohne etwas zu entdecken. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren aus Rethmar. Die Verstärkungen aus Haimar, Dolgen, Sehnde und Evern konnten die Einsatzfahrt abbrechen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.