Pech an Heiligabend

24. Dezember 2015 @

Pech an Heiligabend hatte ein 35-jähriger Mann aus Hämelerwald, den die Polizei Peine morgens früh in der Peiner Schützenstraße stoppte, um ihn zu kontrollieren. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Golf mit ausländischer Zulassung seit mehreren Monaten in Deutschland genutzt wird, ohne dass für das Fahrzeug die fälligen Abgaben gezahlt wurden.

Nun werden die Abgaben und möglicherweise ein Bußgled fällig - Foto: JPH

Nun werden die Abgaben und möglicherweise ein Bußgeld fällig – Foto: JPH

Nun wird für diesen Autofahrer möglichweise der Gabentisch etwas voller, denn die Beamten erstatteten nach Polizeiangaben gegen den Halter eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen die Abgabenordnung/Kraftfahrtsteuergesetz. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass Kraftfahrzeuge mit ausländischer Zulassung umgehend auf eine deutsche Zulassung umgemeldet werden müssen, wenn für diese Fahrzeuge ein regelmäßiger Standort in Deutschland gegründet wird. Dies ist bei ausländischen Mitbürgern zumeist dann der Fall, wenn sie entweder fest oder über einen längeren Zeitraum in Deutschland wohnhaft sind. Auch rückehrende Deutsche aus internationalen Arbeitsverhältnissen mit vorherigem Wohnsitz im Ausland sind davon betroffen. Genauere Infos dazu sind über die Homepage des Zolls zu bekommen, der die Kraftfahrzeugsteuer im Auftrag der Bundesverwaltung einzieht.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.