Opel überschlägt sich auf A 2 – zwei Verletzte

26. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Ein Opel Omega hat sich Freitagmorgen um 7.05 Uhr auf der A 2 in Fahrtrichtung Dortmund in Höhe des Autobahndreiecks West aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hat sich mehrfach überschlagen. Die beiden Insassen im Alter von 34 und 13 Jahren sind stationär in Krankenhäuser aufgenommen worden.

Der Drogenschnelltest brachte laut Polizei ein positives Ergebnis - Foto: JPH

Der Drogenschnelltest brachte laut Polizei ein positives Ergebnis – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist der 34-Jährige mit seinem Opel auf dem rechten Fahrstreifen der A 2 in Richtung Dortmund gefahren. Kurz vor dem Dreieck West an der Einmündung der A 352 in die A 2 verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Daraufhin überschlug sich der Omega mehrfach, schleuderte zunächst über einen Grünstreifen und anschließend über die A 352, ehe er auf einem Grünstreifen liegen blieb. Sowohl der 34-Jährige als auch seine 13-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt und kamen zur Beobachtung in Krankenhäuser. An dem Opel entstand laut Polizei Totalschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergab sich bei dem 34-Jährigen laut Polizei durch einen sogenannten Drogenschnelltest der Verdacht auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel. Die Beamten ordneten daraufhin eine Blutprobe an, stellten seinen Führerschein sicher. Sie leiteten ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.