Ohne Kennzeichen und Führerschein, dafür mit Promille unterwegs

4. Juli 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Einer Funkstreifenwagenbesatzung der Lehrter Polizei ist am Samstagabend gegen 19.45 Uhr auf der Ahltener Straße am Ortsausgang Lehrte ein blauer 3-er BMW kompakt ohne Kennzeichen durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Der Wagen fuhr auf die Westtangente in Richtung Straßburger Straße.

Laut Polizei wurden 2,6 Promille gepustet - Foto: JPH

Laut Polizei wurden 2,6 Promille gepustet – Foto: JPH

Nachdem der Fahrer laut Polizei zunächst verschiedene Haltesignale missachtete, fuhr er dann schließlich auf das Gelände der dortigen Tankstelle. Im Rahmen der sich anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 33 Jahre alte Lehrter am Steuer offensichtlich erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand und den Beamten zufolge augenscheinlich nicht mehr fahrtüchtig war. Eine Messung am mobilen Alkomat ergab dann einen Wert von über 2,6 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und eine Blutentnahme angeordnet.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Wagen bereits stillgelegt worden war und nicht mehr versichert ist. Zudem stellte die Polizei fest, dass der beschuldigte Mann auch keinen Führerschein mehr besitzt. Ein umfangreiches Ermittlungsverfahren wurde durch die Polizei eingeleitet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.