Obdachloser bei Überfall lebensgefährlich verletzt

23. März 2017 @

Ein Obdachloser ist gestern kurz vor Mitternacht am Raschplatz mit einem Pflasterstein angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Mit dem RTW kam der Obdachlose ins Krankenhaus – Foto: JPH

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte eine Zeugin den schwer verletzten Mann, dessen Identität noch nicht feststeht, in einer Ecke neben dem unten auf dem Raschplatz gelegenen Eingangs eines Kinos entdeckt und die Beamten der Polizeistation Raschplatz informiert. Die Polizisten leisteten Erste Hilfe bei dem offenbar obdachlosen Mann, bevor ihn ein Rettungswagen in ein Krankenhaus brachte. Er schwebt zur Zeit in Lebensgefahr. Ein Pflasterstein, mit dem der oder die bislang unbekannten Angreifer dem Opfer vermutlich mehrfach gegen den Kopf geschlagen haben, wurde am Tatort sichergestellt. Nähere Hintergründe zu der Tat sind noch nicht bekannt, die Ermittlungen dauern an.

Wer Hinweise zu der Tat geben oder Angaben zu der Identität des Opfers machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 beim Kriminaldauerdienst zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.