Obama-Besuch: Einrichtung eines Sicherheitsbereiches in Isernhagen

19. April 2016 @

Neben der Einrichtung besonders gesicherter Zonen während Besuchen in Hannovers Zooviertel, im Bereich der Herrenhäuser Gärten sowie rund um das Areal des Hannover Airport und des Messegeländes wird es während des Staatsbesuchs des amerikanischen Präsidenten Barack Obama einen weiteren Sicherheitsbereich geben.

Sicherheitsbereich zur An- und Abfahrt - Foto: GAH

Sicherheitsbereich zur An- und Abfahrt – Foto: GAH

In der Zeit von Freitag, 22. April, 8 Uhr bis Montag, 25. April, zirka 17 Uhr ist in Isernhagen und Isernhagen-Süd ebenfalls die Einrichtung einer Sicherheitszone vorgesehen. Im Wesentlichen wird sie im Norden vom Wiesenbach, im Osten von dem Fußweg westlich der Breitentrift begrenzt und im Süden nördlich des Wohngebiets Am Wäldchen sowie im Westen linksseitig der Straße Prüßentrift enden. Im Bereich Prüßentrift wird es zwischen den Einmündungen Am Ortfelde und der Querung der Bundesautobahn 2 zu Straßensperrungen kommen. Darüber hinaus werden in diesem Bereich und angrenzenden Nebenstraßen Halteverbotszonen eingerichtet. Ein Zutritt zu diesem besonders gesicherten Areal ist während der genannten Zeit nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Was kann auf Anwohnerinnen und Anwohner zukommen? Wenn Sie den Sicherheitsbereich betreten oder befahren wollen, müssen Sie sich ab Freitag, 22. April, 8 Uhr auf Personen- und Fahrzeugkontrollen einstellen. Für eine schnelle Abwicklung dieser Überprüfungen empfiehlt die Polizei das Mitführen eines Ausweisdokumentes.

Ab etwa 10 Uhr am Sonntag, 24. April, werden dann alle Personen beim Betreten oder Befahren des Sicherheitsbereiches kontrolliert werden. Ab diesem Zeitpunkt müssen Sie auch im Bereich der Straße Prüßentrift mit temporären Straßensperrungen rechnen und einkalkulieren, dass Sie auch als Anwohnerin oder Anwohner, diese Straße zeitweise nicht befahren können.

Was sollten Sie sonst noch wissen? Während der Vollsperrungen bei An- und Abfahrt wird die Straße Prüßentrift auch von Bussen nicht genutzt. Ansonsten fahren die Busse der Linie 620 weitestgehend planmäßig. Achten Sie auf die geänderten Zeiten der Müllabfuhr und stellen Sie in der Zeit von Freitag, 22. April bis Montag, 25.April, 18 Uhr bitte keine Abfallsäcke oder -behältnisse an die Straße.

Weitere Fragen rund um den Polizeieinsatz anlässlich des Besuchs von Barack Obama beantwortet die Polizeidirektion Hannover über ihr Bürgertelefon. Es ist bis voraussichtlich Montag, 25. April, von 8 Uhr bis 20 Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/73 13 131 zu erreichen. Zudem können Sie die Polizei auch per E-Mail an buergertelefon [at] pd-h [dot] polizei [dot] niedersachsen [dot] de kontaktieren. Zusätzliche Informationen gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.