Nicht ganz korrekt aus der Parklücke gekommen

24. März 2017 @

Eine 60-jährige Lehrterin ist Mittwochmittag ins Polizeikommissariat Lehrte gekommen und teilte mit, dass sie auf dem Schützenplatz in Burgdorf beim Ausparken mit ihrem Ford ein anderes Fahrzeug beschädigt habe. Sie habe dort gewartet, jedoch sei der oder die Fahrerin nicht erschienen. Da sie nicht in Burgdorf nicht ortskundig sei und auch kein Mobilfunktelefon habe, sei sie zur Polizei nach Lehrte gefahren, um den Unfall zu melden.

1,93 Promille ergab der erste Test – Foto: JPH

Im Verlauf der Unfallaufnahme fiel den Beamten eigenen Angaben zufolge auf, dass die Ford-Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Ein daraufhin vorgenommener Atemalkoholtest ergab 1,93 Promille Atemalkoholkonzentration. Die Folge: Entnahme einer Blutprobe und Sicherstellung der Fahrerlaubnis gleich vor Ort. Bei dem Fahrzeug, gegen das die Lehrterin in Burgdorf gefahren war, handelt es sich um einen schwarzen Peugeot 106, bei dem der hintere linke Radkasten und der hintere Stoßfänger leicht beschädigt wurden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.