Navi-Bande nutzt Pfingstwochenende für Großdiebstahl

7. Juni 2017 @

In der Region Hannover sind am Pfingstwochenende insbesondere im Bereich der Eilenriede 18 Personenwagen aufgebrochen worden, um anschließend aus dem Innenraum die festeingebauten Navigationsgeräte zu stehlen, teilt die Polizei mit.

18 Navis an einem Wochenende gestohlen – Foto: JPH

Am vergangenen Pfingstwochenende haben bislang unbekannte Täter zwischen dem 2. und 5. Juni insgesamt 18 abgestellte Fahrzeuge aufgebrochen worden. 16 der Wagen waren im Stadtgebiet Hannover abgestellt, eines in Laatzen und eines in Langenhagen. Dabei wurden Wagen verschiedener Hersteller geöffnet: elf VW, drei Audi sowie je ein Skoda, Seat, Mercedes und BMW. Die Täter haben dabei jeweils eine Seitenscheibe an den Fahrzeugen eingeschlagen und die fest eingebauten Navigationsgeräte sowie ein Lenkrad gestohlen.

Ein Schwerpunkt der Taten zeichnete sich hierbei erneut in der Nähe der Eilenriede an der Hohenzollernstraße und im Nahbereich, in der Südstadt mit Wredestraße, Spielhagenstraße, Brehmstraße und Bölschestraße, sowie im Stadtteil Zoo an der Eichendorffstraße, Gellertstraße und Schackstraße ab. Nach ersten Schätzungen der Polizei ist dabei ein Gesamtschaden in Höhe von 43 000 Euro entstanden.

Nun suchen die Ermittler Zeugen, die insbesondere verdächtige Personen mit Rucksäcken gesehen oder das Klirren von Glasscheiben gehört haben. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 zu melden.

 

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.