Navi-Bande auf Celler Ausstellunggelände gestört

30. April 2016 @

SEHNDE-NEWS. Bei dem örtlichen BMW-Händler sind in den Nachtstunden zu Freitag in der Straße „An der Koppel“ insgesamt fünf Ausstellungsfahrzeuge geknackt worden. Ein Sicherheitsunternehmen informierte gegen 2.40 Uhr die Polizei, weil sie auf der Überwachungskamera verdächtige Personen gesehen hatten. Zudem schickte das Unternehmen einen Mitarbeiter zur Kontrolle. Als der Mitarbeiter eintraf, flüchteten zwei Personen in ein gegenüberliegenden Waldstück.

Polizei bittet um Hinweise zu den Tätern - Foto: JPH

Polizei bittet um Hinweise zu den Tätern – Foto: JPH

Das Waldstück wurde daraufhin von mehreren Polizeiwagen umstellt und unter Einsatz eines Polizeihubschraubers und Diensthundeführern abgesucht. Die Suche nach den Tätern verlief jedoch erfolglos. Die allerdings entkamen ohne Beute.

Nach Überprüfung der Ausstellungsfläche fanden die Beamten fünf BMWs, an denen jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen worden war. Aus den Fahrzeugen waren die Mittelkonsolen mit den dazugehörigen Elektronikkomponenten, wie Navigations- und Soundsysteme, ausgebaut und zum Abtransport bereitgelegt worden. Offenbar wurden die Täter gestört und suchten letztendlich das Weite.

Die beiden Autoknacker konnten nur grob beschrieben werden. Sie waren etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und trugen dunkle Kleidung sowie Mützen. Hinweise erbittet die Polizei Celle unter der Telefonnummer 05141/27 72 15.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.