Mutmaßliche Erpressung in Linden scheitert

15. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Beamte der Polizeiinspektion West haben in der Nacht zu Freitag gegen 2 Uhr ein Brüderpaar im Alter von 23 und 24 Jahren festgenommen. Es steht im Verdacht, kurz zuvor an der Deisterstraße versucht zu haben, einen Kioskbesitzer zu erpressen.

Wirt ließ sich nicht einschüchtern - Foto: JPH

Wirt ließ sich nicht einschüchtern – Foto: JPH

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge hätten die jungen Männer den Kiosk gegen 1.35 Uhr betreten, in dem sich zu diesem Zeitpunkt der 42-jährige Inhaber aufhielt. Am Tresen angekommen, sollen die Täter Geld sowie Alkohol verlangt und gedroht haben, das Geschäft ansonsten zu demolieren. Der Kioskbesitzer ließ sich davon nicht beirren und forderte sie auf, sein Geschäft zu verlassen. Daraufhin hätten die Brüder einige Waren aus den Regalen gerissen. Als ein 43 Jahre alter Mann in einem Hinterzimmer auf die Geschehnisse im Verkaufsraum aufmerksam wurde, eilte er dem Inhaber zur Hilfe. Im weiteren Verlauf soll es zwischen den vier Personen zu einem Gerangel gekommen sein. Letztendlich habe das Brüderpaar den Kiosk verlassen und sei in eine naheliegende Gaststätte geflohen. Dort wurde es von den in der Zwischenzeit alarmierten Beamten festgenommen.

Das Duo habe sich nun wegen versuchter Erpressung und Sachbeschädigung zu verantworten, so die Polizei. Darüber hinaus leiteten die Ermittler den Angaben zufolge gegen den 24-Jährigen ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und, da bei ihm der Polizei zufolge eine geringe Menge an Drogen gefunden wurde, wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der jüngere der beiden bereits in der Nacht die Wache verlassen. Sein älterer Bruder wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, da gegen ihn laut Polizei mehrere Haftbefehle vorliegen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.