Motorradfahrerin tödlich verletzt

10. August 2015 @

Eine 27-jährige Bikerin ist heute auf der B 6 in Berenbostel tödlich verunglückt. Am Abend gegen 20.15 Uhr hat sie nach Angaben der Polizei bei einem Überholmanöver die Kontrolle über ihr Motorrad verloren und ist gegen einen Baum geprallt. Die Frau hat dabei tödliche Verletzungen erlitten.

Die Bikerin konnte die Maschine offensichtlich nicht mehr stabilisieren - Foto: JPH

Die Bikerin konnte die Maschine offensichtlich nicht mehr stabilisieren nach dem Anprall – Foto: JPH

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge ist die junge Frau mit ihrer BMW innerorts auf dem rechten der beiden Fahrstreifen in Richtung Nienburg gefahren. Zwischen der Straße Rote Reihe und der Blumenstraße überholte sie einen auf der linken Spur fahrenden Personenwagen und fuhr unmittelbar nach dem Überholvorgang auf den linken Fahrstreifen, um an einem auf der rechten Spur vorausfahrenden Fahrzeug vorbeizufahren. Beim Fahrstreifenwechsel verlor die 27-Jährige offenbar die Kontrolle über ihr Krad und touchierte den linken Bordstein des Grünstreifens, der hier als Fahrbahntrenner dient. Daraufhin rutschte das Bike auf den Grünstreifen und prallte dort gegen einem Baum.

Nachdem die lebensgefährlich Verletzte vor Ort notärztlich behandelt wurde, brachte ein Rettungswagen sie in Begleitung des Notarztes unter Reanimationsmaßnahmen in ein Krankenhaus, in dem sie kurz darauf ihren Verletzungen erlag. An dem Motorrad entstand Totalschaden. Die B 6 war in Richtung Nienburg für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 22.15 Uhr voll gesperrt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.