Mit 4,22 Promille ins Krankenhaus

14. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Ein 30-jähriger Mann aus Polen ist Mittwochabend zunächst in Schutzgewahrsam genommen und dann ins Krankenhaus gebracht. Er hatte laut Polizei eine Atemalkoholkonzentration von 4,22 Promille.

Der Pole hatte 4,22 Promille "geladen" - Foto: JPH

Der Pole hatte 4,22 Promille „geladen“ – Foto: JPH

Der Mann hatte wohl noch nicht genug intus und stahl in einem Geschäft im Hauptbahnhof eine Flasche Wein. Dabei wurde er laut Polizei erwischt. Zudem bestand für ihn bereits ein Hausverbot für den Hauptbahnhof. Kurz zuvor war er schon einem Zugbegleiter aufgefallen. Er saß ohne Fahrschein im ERIXX aus Walsrode und erleichterte sich während der Fahrt zweimal im Abteil, anstatt wie üblich auf der Toilette. Dabei pöbelte er auch noch Reisende an, so die Polizei.

Die Beamten nahmen den Mann mit zur Wache, wobei sie ihn stützen mussten. Die Fähigkeit zum aufrechten Gang hatte er mittlerweile verloren. Anschließend brachten ihn Rettungssanitäter ins Krankenhaus. Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Leistungserschleichung, Hausfriedensbruchs sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Verunreinigung im Zug wurden eingeleitet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.