Feuerwehr muss Milchtopf „löschen“

19. Oktober 2017 @

Die Ortsfeuerwehr Bolzum ist zusammen mit den Ortsfeuerwehren Sehnde und Wehmingen am Mittwochmorgen um 0.26 Uhr zu einem Alarm nach Bolzum in die Schmiedestraße ausgerückt. Dort hatte ein Rauchmelder ausgelöst und im Haus war Brandgeruch wahrzunehmen.

„Nur“ die Milch war angebrannt – Foto: JPH

Die Ortsfeuerwehr Bolzum traf zuerst ein und ging zur Erkundung in das Gebäude vor. DA an der betroffenen Wohnung niemand auf das Klingeln reagiert und die Tür öffnete, wurde die Tür gewaltsam aufgemacht. Die Einsatzkräfte fanden einen Topf mit angebrannter Milch vor und entfernten ihn vom Herd. Danach wurde die Wohnung gelüftet.

Die Sehnder Einsatzkräfte mussten nicht mehr eingreifen, da die Lüftung bereits angelaufen war. Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Bolzum, Wehmingen und Sehnde mit 30 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen sowie die Polizei und der Rettungsdienst.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.