Messerstecher verletzt drei Helfer

16. Mai 2016 @

Zu einer Auseinandersetzung, bei der drei Männer im Alter von 17 bis 21 Jahren aus Braunschweig und Vechelde durch Messerstiche teilweise schwer verletzt wurden, ist es gegen 2.15 Uhr in der Nacht zu Pfingstmontag beim Festplatz am Schachtweg gekommen. Die Polizei sucht Zeugen und Hinweise zu der Tat und den Tätern.

Drei mutige Helfer wurden verletzt - Foto: JPH

Drei mutige Helfer wurden verletzt – Foto: JPH

Nach Angaben der drei verletzten Männer haben sie laut Polizei Peine beobachtet, wie zwei bisher unbekannte Personen ein Mädchen in einen Busch zerrten. Als sie dem Mädchen daraufhin zu Hilfe eilen wollten, kam es zunächst zu einem  Streitgespräch zwischen den drei Helfern und den beiden Unbekannten. Im Verlauf dieses Streites zog einer der beiden Unbekannten ein Messer und stach auf die drei Helfer ein. Anschließend flüchteten die beiden Personen mit dem Mädchen in Richtung Gärtlingsweg. Angeblich soll das Mädchen die Freundin eines der beiden Männer gewesen sein.

Die drei durch Messerstiche Verletzten wurden mit mehreren Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die beiden 21-Jährigen verblieben schwer verletzt im Klinikum, während der 17-Jährige mit leichten Stichverletzungen das Krankenhaus wieder verlassen konnte. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen nach den flüchtigen Personen verlief negativ.

Nach Angaben von Zeugen soll der Mann, der mit dem Messer zugestochen hat, etwa 1,80 Meter groß und von schlanker Statur, zirka 25 Jahre alt und vermutlich Deutscher gewesen sein. Er war mit einer Collegejacke,  die eine „2“ als Aufschrift hatte, sowie mit „schlabber-Jeans“ und Snikers bekleidet; zudem soll er hochgegelte Haare gehabt haben. Der zweite Mann soll ebenfalls etwa 1,80 Meter groß und rund 25 Jahre alt gewesen sein; sein Aussehen wird als „südosteuropäisch“ beschrieben. Er soll ein blaues Cape getragen haben.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder die Hinweise auf die flüchtigen Personen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine unter der Telefonnummer 05171/99 90 in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.