Messerattacke in Lehrte: Mann lebensgefährlich verletzt

1. November 2017 @

Ein 30-Jähriger hat Dienstagabend mit einer zunächst lebensgefährlichen Stichverletzung an der Manskestraße in Lehrte einen Autofahrer auf sich aufmerksam gemacht. Sein mutmaßlicher Angreifer ist danach im Zuge der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen festgenommen worden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes.

Mann wurde mit dem Messer lebensgefährlich verletzt – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler hatte der 30-Jährige gegen 20 Uhr an der Manskestraße nahe des Lehrter Stadtparks noch einen Autofahrer auf sich aufmerksam machen und ihm dann seinen Angreifer benennen können. Ein von dem Zeugen gerufener Rettungswagen brachte den lebensgefährlich verletzten 30-Jährigen in eine Klinik. Sein Zustand ist mittlerweile stabil, so die Polizei. Im Rahmen der Fahndung nahm die Polizei den mutmaßliche Täter fest. Gegen den 19-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet. Die genauen Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch unklar, die Ermittlungen dauern an.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.