Messerattacke in Burgdorf: 21-Jähriger verletzt

14. Dezember 2016 @

Bei einer Auseinandersetzung zwischen einem 29 Jahre alten Mann und seinem 21-jährigen Widersacher an der Theodorstraße in Burgdorf hat der jüngere von beiden gestern Mittag gegen 12.30 Uhr eine oberflächliche Stichverletzung erlitten. Der Tatverdächtige ist kurze Zeit später vorläufig festgenommen worden.

Tathintergründe sind noch unklar – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist der 29-Jährige am Mittag vor dem Bahnhof Burgdorf auf das Opfer und seinen 24 Jahre alten Begleiter zugegangen, fügte dem 21-Jährigen nach Annahme der Polizei mit einem Messer eine oberflächliche Schnittverletzung im Bauchbereich zu und floh danach.

Ein alarmierter Rettungswagen brachte das leichtverletzte Opfer zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Tatverdächtigen nahmen Beamte der Polizeiinspektion Burgdorf diesen an der Uetzer Straße vorläufig fest. Die Hintergründe der Tat sind bislang völlig unklar. Gegen den Mann ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Er soll heute einem Richter vorgeführt werden. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.