Mercedesfahrer aus Berlin missachtet Polizeianweisungen

4. August 2015 @

Eine uniformierte Polizeibeamtin des Polizeikommissariats Lehrte befand sich am Sonnabend gegen 18 Uhr mit einem zivilen Dienstfahrzeug auf der Rückfahrt von einem Einsatz, als sie auf dem Verzögerungsstreifen der A 2 aus Fahrtrichtung Berlin an der Anschlussstelle Lehrte einen schwarzen Mercedes mit Berliner Kennzeichen bemerkte. Dessen Fahrer missachtete das Rotlicht an der Ampel an der Westtangenten, bog in die Westtangente ein und kurze Zeit später dann in die Straßburger Straße.

SN-Polizei Region

Anweisungen der Polizistin mißachtet und abgehauen – Foto: Red

Der Mercedesfahrer reagierte auch nicht auf die Stopp-Signale der Polizeibeamtin und fuhr einfach weiter auf das Gelände des Autohofes. Er hielt an dort einer Zapfsäule an, öffnete die Fahrertür und wollte offenbar aussteigen. Als er die Beamtin bemerkte, die hinter seinem Mercedes angehalten hatte und ausgestiegen war, setzte er wieder in den Wagen, schloss die Autotür und startete den Motor.

Die Polizeibeamtin stellte sich daraufhin vor den Mercedes und forderte den Fahrer mehrfach laut auf, den Motor auszustellen und auszusteigen. Diese Aufforderungen ignorierte er und fuhr stattdessen mehrfach auf die Beamtin zu, die jeweils einen Schritt rückwärts machen musste. Erneut forderte die Polizeibeamtin den Mann mehrfach laut auf, den Motor auszustellen und auszusteigen. Als er auch diese Aufforderungen ignorierte und sich dem Handschuhfach zuwendete, ging die Beamtin zur Beifahrertür und wollte diese öffnen. Dies nutzte der Mann, um mit Vollgas und quietschenden Reifen das Tankstellengelände zu verlassen.

Eine umgehend ausgelöste Fahndung nach dem Fahrzeug verlief ohne Erfolg. Der mittlerweile namentlich ermittelte Berliner und sein Fahrzeug wurden nicht mehr aufgefunden. Die Ermittlungen der Polizei zum Vorgang und zum Fahrer dauern an.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.