Manuelle Ladungssicherung reicht nicht

7. November 2017 @

Ein Hannoveraner Autofahrer ist durch eine Polizeistreife in Salzgitter gestoppt worden, weil den Beamten dessen ungewöhnliche Ladungssicherung auffiel.

Die Möbel müssen anders nach Hannover reisen – Foto: JPH

Die Polizeistreife stoppte den 37-Jährigen aus Hannover mit seiner Dachladung am frühen Nachmittag gegen 15.10 Uhr am Sonntag. Ungewöhnlich an dem Transport war, dass der Fahrer auf dem Dach seines Autos einen Schrank und zwei Sessel transportierte. Diese Gegenstände versuchte er dadurch zu sichern, dass er sie mit der Hand festhielt. Weder hatte er ein Dachgepäckträger montiert noch Gurte wurde zur Ladungssicherung genutzt. Der Mann musste nach dem Zwangshalt alle Sachen abladen und auf eine andere Weise nach Hannover bringen. Ihn erwartet zudem nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.