Mann ertrinkt im Stichkanal – Polizei nimmt Unglücksfall an

8. November 2016 @

Polizeibeamte haben in der Sonntagnacht einen 52-Jährigen tot aus dem Stichkanal Hannover-Linden geborgen. Die Polizei geht nach eigenen Angaben von einem Unglücksfall aus.

Der Mann fiel offensichtlich ins Wasser - Foto: JPH/Archiv

Der Mann fiel offensichtlich ins Wasser – Foto: JPH/Archiv

Eine 47-jährige Passantin hatte gegen 23.45 Uhr den offensichtlich Betrunkenen  am Ufer des Stichkanals im Bereich der Dieselstraße torkeln sehen. Kurze Zeit später beobachtete die Frau, wie dieser Mann ohne Fremdeinwirkung ins Wasser fiel, woraufhin sie die Polizeialarmierte.

Nachdem mehrere Streifenbesatzungen den Einsatzort lokalisiert hatten, erkannten sie den leblos an der Wasseroberfläche treibenden Körper des Mannes. Zwei 24 und 32 Jahre alte Polizeikommissarinnen der Polizeiinspektion West sprangen daraufhin ins kalte Wasser und bargen den leblosen Mann aus dem Stichkanal. Eine sofort eingeleitete Reanimation durch eine inzwischen eingetroffene Notärztin verlief erfolglos. Sie konnte nur noch den Tod des 52 Jahre alten Mannes feststellen.

Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus, Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es derzeit nicht.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.