Mann auf A 2 von Transporter tödlich verletzt – Zeugen gesucht

26. September 2018 @

Zu einem tödlichen Unfall ist es am Dienstagabend, 25.09.2018, kurz nach 20 Uhr auf der A 2 gekommen. Ein 63-jähriger Mann ist beim Überqueren der A 2 im Bereich der Tank- und Rastanlagen Garbsen von einem VW Transporter erfasst und dabei tödlich verletzt worden. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen.

Der Mann konnte nicht reanimiert werden – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover ist ein 22-Jähriger mit seinem VW Transporter, der mit fünf weiteren Personen besetzt war, auf der A 2 von Hannover kommend in Richtung Dortmund gefahrens. Kurz vor der Ausfahrt zur Tank- und Rastanlage Garbsen Nord lief plötzlich der 63-Jährige auf die Fahrbahn. Der Transporterfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erfasste den Fußgänger. Der Mann ist dabei auf die Fahrbahn geschleudert und von einem nachfolgenden bisher unbekannten Lastwagen überrollt worden. Die alarmierten Rettungskräfte versuchten noch, den 63-Jährigen an der Unfallstelle zu reanimieren, aber ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Bei dem Verkehrsunfall sind zwei ebenfalls in Richtung Dortmund fahrende Autos, ein Audi A6 und ein VW Golf, durch Karosserietrümmer beschädigt worden. Alle Fahrzeuginsassen blieben dabei unverletzt. Die A 2 wurde für Rettungs- und Bergungsarbeiten in Richtung Dortmund voll gesperrt. Nach Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

Der bisher unbekannte Lastwagenfahrer fuhr mit seinem Gespann in Richtung Dortmund weiter. Die Polizei sucht daher dringend nach diesem Fahrer. Der Fahrer sowie weitere Zeugen des Unfalls werden gebeten, Kontakt zum Verkehrsunfalldienst Hannover unter Telefonnummer 0511/109-1888 aufzunehmen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.