LKW-Fahrer auf B 6 lebensgefährlich verletzt

19. Juli 2017 @

Zum Unfall eines Lastwagens ist es am späten Vormittag auf der B 6 zwischen dem Seelhorster Kreuz und der Garkenburgstraße gekommen. Dabei wurde kein zweiter Unfallbeteiligter involviert, da der Lastwagenfahrer offenbar krankheitsbedingt den Unfall selbst auslöste.

Für den Fahrer besteht Lebensgefahr – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge ist der 55-Jährige gegen 10.40 Uhr mit seinem Sattelzug Mercedes Actros auf der B 6 in Richtung Hildesheim gefahren. Zwischen den Anschlussstellen Seelhorster Kreuz und Garkenburgstraße verlor er, vermutlich krankheitsbedingt, die Kontrolle über das Gespann. Daraufhin kam er mit dem Lastzug vom Hauptfahrstreifen nach rechts ab, prallte zwei Mal in die Schutzplanke und blieb anschließend in der abschüssigen Böschung stehen. Couragierte Ersthelfer eilten sofort zum 55-Jährigen und reanimierten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Lastwagenfahrer wurde anschließend mit einem Rettungswagen unter Reanimation in ein Krankenhaus gebracht; es besteht derzeit Lebensgefahr. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf zirka 22 500 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.