LKA Niedersachsen warnt erneut vor Telefonanrufen falscher Polizeibeamter

16. März 2018 @

Aus aktuellem Anlass warnt das Landeskriminalamt Niedersachsen (LKA) erneut vor Anrufen, bei denen sich Kriminelle am Telefon als Polizisten ausgeben und mithilfe technischer Manipulation die angezeigte Nummer verfälschen – sogenanntes „Call ID Spoofing“. Bei diesen Gesprächen verhalten sich die Täter sehr geschickt und versuchen, Informationen über Bankkonten, Wertanlagen, Schmuck, Vermögensverhältnisse und vorhandene Wertgegenstände zu erlangen.

LKA warnt vor falschen Polizisten – Logo: LKA Nds

In den vergangenen Tagen kam es vermehrt zu Kontaktaufnahmen, bei denen sich der Anrufer als ein Mitarbeiter des LKA („Herr Schmidt“) ausgab. Er teilte mit, dass eine Einbrecherbande festgenommen und dabei ein Zettel mit den Personalien der Betroffenen aufgefunden worden sei. Die Betrüger ließen die Nummer 0511-26262-0, die Nummer der Vermittlung des LKA, im Telefondisplay der Angerufenen erscheinen, um den Eindruck zu verstärken, es handele sich tatsächlich um die Polizei.

Kenntnis erlangten die Behörden davon durch aufmerksame Betroffene. Sie ließen sich nicht in ein Gespräch verwickeln und riefen umgehend die anzeigte Nummer zurück. Durch diese richtige Vorgehensweise erreichten sie so die Vermittlung des LKA, wo der Schwindel aufflog.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.