Leeres Gebäude „brennt“ in Ilten

15. Oktober 2015 @

Alarm für die Ortsfeuerwehr Ilten: Es ist 19.11 Uhr und es brennt – ein leeres Gebäude in der Hindenburgstraße steht in Flammen, eine unbekannte Anzahl von Kindern wird an der Einsatzstelle vermisst – so die Lage beim Eintreffen der Ortsfeuerwehr Ilten zu dieser Alarmübung am Dienstagabend.

Einsatzkräfte beim Eindringen in das Übungsobjekt in Ilten – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Einsatzkräfte beim Eindringen in das Übungsobjekt in Ilten – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Umgehend drangen Atemschutztrupps zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ins Gebäude ein. Von einen nahegelegenen Brunnen bauten die Einsatzkräfte eine Wasserversorgung auf und schützten durch eine Riegelstellung das Nachbargebäude. Während draußen fieberhaft gearbeitet wurde, fanden und retten die Atemschutztrupps im Inneren alle vier Kinder. Übungsende – Übungsziel erreicht.

Atemschutztrupp bei der Personensuche im Gebäude – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Atemschutztrupp bei der Personensuche im Gebäude – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

In der Nachbereitung sprachen die Leitenden der Übung, Ortsbrandmeister Andreas Neuse und Stadtbrandmeister Jochen Köpfer, erste Eindrücke an, dann erfolgt die Feinauswertung, um aus der Übung die richtigen Schlüsse zu ziehen und für die Zukunft zu lernen. Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Ilten mit drei Fahrzeugen, 21 Einsatzkräften und der Jugendfeuerwehr Ilten als Darsteller der vermissten Kinder.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.