Lebensgefahr: Polizei fahndet nach einer schwangeren Vermissten

16. August 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Die Polizei fahndet nach einer schwangeren Frau, die seit gestern Morgen aus der Gynäkologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) verschwunden ist. Sie ist schwanger und dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen.

Frau wird zur eigenen Sicherheit gesucht - Foto: PAH

Frau wird zur eigenen Sicherheit gesucht – Foto: PAH

Die Vermisste war am vergangenen Freitag mit gesundheitlichen Problemen in der MHH erschienen. Bei einer Untersuchung stellten die Ärzte fest, dass die im siebten Monat schwangere Frau an Bluthochdruck leidet und  medikamentös eingestellt werden muss. Gestern Mittag gegen 12 Uhr bemerkte eine Pflegerin, dass die Frau die Klinik in ihrer Kleidung verlassen hatte. Nachdem die Bediensteten die Polizei eingeschaltet hatten, ergaben die weiteren Ermittlungen, dass die von ihr angegebenen Personalien offenbar falsch waren. Nach Angaben der behandelnden Ärzte besteht sowohl für die Vermisste als auch für das ungeborene Kind bei anhaltender Nichtbehandlung akute Lebensgefahr.

Die sichtbar schwangere Frau stammt vermutlich aus Schwarzafrika, ist 25 bis 35 Jahre alt und zirka 1,70 Meter groß. Sie trägt schwarze offene Haare und hat deutlich erkennbare Vernarbungen im Dekolleté-Bereich. Bei ihrem Verschwinden aus der Klinik trug sie vermutlich schwarze Leggins. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort der Schwangeren geben kann, setzt sich bitte mit dem Polizeikommissariat Südstadt unter der Telefonnummer 0511/109-3217 in Verbindung.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.