Kurzes Glück: Sonnabend geheiratet, Sonntagmorgen in der Zelle

23. Oktober 2017 @

Das Hochzeitsglück war für einen 40-jährigen Celler und dessen frischer Angetrauten nur von ganz kurzer Dauer und endete für den Gatten gleich in einer Gewahrsamszelle der Celler Polizei.

Das Ehepaar musste getrennt werden – Foto: JPH

Nachdem man sich Sonnabendnachmittag das Jawort gegeben hatte, soll es auf der folgenden Feier bereits zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen den frisch Vermählung gekommen sein. Der Gatte schlug und würgte seine Ehefrau und zog deren Tochter an den Haaren, teilt die Polizei mit. Selbst nach dem Eintreffen der inzwischen von den Gästen verständigten Polizei zeigte sich der deutlich alkoholisierte Mann sehr aggressiv und beleidigte die Beamten nach deren Angaben. Da er sich absolut nicht beruhigen wollte, führte ihn sein weiterer Weg zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszelle der Celler Polizei. Ob man sich nach der Entlassung wieder vertragen hat oder ins Scheidungsverfahren ging, wird nicht berichtet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.